Networking für den Amazonas und seine Indianer in Peru

Was passiert eigentlich im Urwald?

Momentan herrscht Krieg. Beide Fronten networken international. Welche Rolle die (neuen) Medien einnehmen wird in diesem Artikel anhand eines Akteurs reflektiert. Kann der “fast track” mit Ihrer Hilfe zum nachhaltigen Konsens überführt werden?

Auf der einen Seite formieren sich Regierung, Militär und Polizei Weiterlesen

Networking der Mediaagenturen

Dem Networking zwischen Werbetreibenden und Medien wird hier anhand eines Akteurs gefolgt, der diesen Zwischenraum analysiert: Recma.
Die Werbebudgets werden Weiterlesen

Domains verwalten als Networking

Dieser Artikel untersucht die Verwaltung von Namen im Internet und den Eintritt der Namen ins Internet. Er zeigt verschiedene Möglichkeiten auf Domains zu verwalten und damit Geld zu verdienen oder zu sparen. Außerdem reflektiert er das Prinzip-Apple.

Gäbe es keine Domains, müssten wir alle Akteure im Internet über Zahlen kontaktieren wie beim Telefonieren. Doch wie wird gewährleistet, dass kein Name doppelt ist? Natürlich funktioniert das künstlich.

Das funktioniert durch Networking. Einem Akteur aus Deutschland wird hier zunächst gefolgt, um schließlich zur Zentrale in den USA zu gelangen.

Denic verwaltet als Registrierungsstelle die gesamte Domain .de über Weiterlesen

Bio-Netzwerk sammelt Informationen über Mikroakteure

In der Wissenschaft findet sich immer wieder mehrstufiges Networking. Networking in der Biologie wird in diesem Artikel untersucht. Die Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH vernetzt das Wissen über einige der kleinsten Akteure der Welt. Sitz der Organisation ist in Braunschweig.
Ein interdisziplinäres Netzwerk materialisiert sich etwa im Bereich Menschen- und Tierzellen: Weiterlesen

Finanzielle Motivation zum internationalen Networking der deutschen Forschung

Networking der deutschen Forschung ist politisch. Darüber verbreitet Kooperation International heute Informationen des Internationalen Büros des BMBF.

Bis zu 30000 Euro können für die Anbahnung von Kontakten für internationale Kooperationen vom Staat locker gemacht werden, wenn sie innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten geschmiedet werden. Stichtag ist der 30. April 2009.

Ein kurzer Seitenblick nach Frankreich zeigt neue Wege der demokratischen Beteiligung im Internet, die das Thema Forschung und Entwicklung betreffen. Bis zum 19. April 2009 können Franzosen ihr Wissen zur Formulierung einer Strategie der Forschungs- und Innovationspolitik per Foren beisteuern. Die Bürgerbeteiligung wird ihre Früchte in diesem Bereich also erst in zukunft tragen.

Doch wie wirkt sich die aktuelle Forschungs- und Innovationspolitik der Bundesrepublik aus?  Die Ziele, Adressaten und Netzwerkeffekte des offensichtlich resultierenden gönnerhaften Verhaltens werden in diesem Post beleuchtet.

Ziel dieses Geldflusses ist, Weiterlesen

Networking als Visualisieren von Netzwerken

Networking wird als Visualisierungsmethode zu einem machtvollen Organisator. Lesen Sie unten, wo und wie das funktioniert.

Milgrams Small-World-Theory wurde inzwischen mit aktueller Medientechnologie wiederholt und trifft nicht nur auf Menschen zu:

“The question is not just whether we are closely connected, but how we navigate those connections—and whether we choose to do so at all.” (If osama’s only 6 degrees away why can’t we find him, Seite 3) Weiterlesen

Social-Networking-Boom quantitativ erfasst

Dieser Artikel befasst sich mit dem Networking von Networks, Ergebnissen der Nielsen-Studie Global Faces and Networked Places sowie deren Implikationen. Hier wird zudem der philosphische Kontext zur aktuellen Marktforschung hinzugefügt. Weiterlesen

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.