Interviews und News über Networking

Dieser Post oder Artikel widmet sich dem Networking im Web 2.0 und zeigt Networkingtechniken auf, indem er selbstreflektiv ist. Der Ausgangspunkt ist ein Interview mit dem entfernt vernetzten Ermöglicher dieses Posts. Weitere Stationen sind Browser und Blogs, die schließlich eine Liaison mit Werbenetzwerken eingehen. Der klassische Werdegang eines Mediums vom Informationsvermittler zum Werbeträger läuft heutzutage über die Nutzer – die sich immer mehr einem Medienunternnehmen angleichen.

So „sendet“ Fast Company TV interessante Interviews an der Cutting Edge des Networkings über das Internet. Auf der Webseite finden sich weitere Berichte über technische Entwicklungen, die nicht zuletzt mit Networking zu tun haben – Klickenswert! Hierbei handelt es sich um eine professionelle Medienunternehmung, die doch recht nah an einem Nutzer ist, verwendet sie doch fast die gleichen Technologien wie diese. Sie trennen gewisse Kooperationen vom schlichten Nutzer, die sie zugleich mit ihm vereinen. Sie nennen es participatory network oder Netzwerk zum Teilnehmen. Die untrennbare Verbindung von Mensch und Technik wird hier nicht nur dokumentiert sondern auch praktiziert.

Wie sieht diese Untrennbare Verbindung aus? Über das Vodpod-Widget auf dieser Seite können Sie das Interview von Fast Company TV mit Matt Mullenweg, dem Chef von Automattic und somit von WordPress, der Blogging-Plattform auf der Sie jetzt diesen Blog lesen, ohne Umschweife sehen.

Das ist Cutting Edge Networking – nicht nur wegen der soziotechnischen Verbindungen, die im obigen Satz anklingen -, das sich durch Artikel statt reine Links vom old school InterNetworking alias linkisches Networking abgrenzt und dennoch auf den Grundprinzipien des Internets basiert … nichtsdestotrotz soll es bald simultaner werden dank Software.

Wie schnell Publizieren durch Blogging-Technologien geworden ist, wird deutlich, wenn Sie sich vorstellen, wie lange die Publikation eines Buches oder Katalogs zur Zeit Gutenbergs ohne digitale Drucktechnik in Anspruch nahm. Selbst Tageszeitungen erscheinen inzwischen relativ langsam, vergleicht man sie mit den mannigfachen -öffentlichen- Informationsverbreitungswegen des Internets. Ähnlich träge waren einst Visitenkarten. Doch Networking kennt keine Grenzen.

Das gilt insbesondere für neue Technologien, die zur Vernetzung dienen. Ein verstecktes Networking-Tool sind Browser, weil sie so offensichtlich vernetzen. Wie massiv sie tatsächlich zum Networking beitragen zeigt Firefox von Mozilla mit Add-Ons wie ScribeFire, das einerseits beim Lesen von Webseiten das Publizieren über den eigenen Blog ermöglicht und nunmehr die Werbung mit ins Boot nimmt. Kommerzielles Networking wird möglich durch Optionen von Anwendungen die nicht nur Blogggen/Veröffentlichen und Browsen/Recherchieren verbinden sondern wie QuickAds das Werbenetzwerke über Distributionstechnologie auch noch mit vernetzt. Der Aktive Nutzer, Webseiteninhaber oder Bloggern kann so mithilfe eines Browserzusatzprogamms Geld verdienen.

Die Seite About von Scribe Fire stellt InterNetworking in seiner Essenz dar:

„ScribeFire was originally founded to be the top blog editor for FireFox which it has done with over 1.5 million downloads to date. To take the tool to the next level we have added a talented team of Internet marketers and technologists to build a next generation tool that makes monetizing websites simple. We have built a simple way for bloggers and website owners to add optimized ads to their sites.

ScribeFire is headed up by Patrick Gavin. You can contact Patrick directly via email: patrick@scribefire.com

Interessanterweise sucht ScribeFire für seine QuickAds Reallife-Networker, für die Positionen National Sales Manager und Senior Account Executive die Beziehnungen zu Werbeagenturen im Onlinebereich herstellen und nach New York mitbringen sollen. Ihre Aufgabe wird Networking sein, das nicht zuletzt die Bedürfnisse der Partner in technische Lösungen übersetzt, um Sie mittels eines Blogs wie diesem – wenn er QuickAds nutzte – zu erreichen. Technisches Networking zieht soziales Networking nach sich und bleibt stets soziotechnisch wie die folgende Beschreibung nahe legt.

Ein weiteres Networking-Tool von Scribe-Fire ist das Promoten über Seiten-Tools, del.icio.us-Lesezeichen und Share. Seiten-Tools zeigt Verweise und Blogs auf eine Seite an und gibt die Möglichkeit über Techorati, ein Blogverzeichnis nach Verweisen zu suchen. Technorati und die weitere Promotion-Optionen von ScribeFire ermöglichen über Accounts auf Social Networking Plattformen oder den eigenen Blog, beziehnungsweise den Artikel bekannt zu machen.

Also: Let’s NetWork it out – ob mit oder ohne Werbegeldern!

Advertisements

1 Kommentar

  1. […] – Anwendung für Nonprofits zum Fundraising über Facebook Networking im Internet ist ganz alltäglich. Explizit wird es beim Social Networking über Plattformen wie Facebook oder […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s