Flyer und Kalender- Networking der alten Schule

Dieser Artikel geht von aktivistischen Medien aus und exploriert eine aktuelle Krise. Er reflektiert das Radikale im Globalen und zeigt anhand des Konzepts der Glokalisierung auf, wie unfunktionell der Einsatz von Waffen gegen Ideologien und Aktionsnetze, bzw. Organisationen in Städten ist.

Ein Flyer der auf Demonstrationen in Houston verteilt wird vernetzt einige Informationsmedien der Aktivisten für Frieden in Palestina/Israel auf einem kleinen Stück Papier – und über die Webseite von Indymedia.

Eine historische und doch aktuelle Variante des sogenannten radikalen Networkings existiert auch in Form eines Kalenders unter dem Namen Slingshot. Auf der Webseite zum Kalender findet sich weltweites radikales Networking.

Aber wer wird via Flyer vernetzt und was ist radikal? Weiterlesen

Advertisements

Back again – networking in Afrika

Nachdem ich einen kurzen Forschungsaufenthalt in Bali hinter mich gebracht habe, surfe ich nicht mehr durch die kohäsiv networkenden Straßen der indonesischen Insel, sondern stolpere wieder vom singapurischen Schreibtisch aus durch das Internet mit der Lupe auf Networking. Eine Analogie die zwei Welten annähert fällt dabei ins Auge.

Networking in Balis Straßen nimmt folgende Gestalt an: Weiterlesen