Houston mobilisiert gegen die Angriffe auf Gaza

Bereits am Sonntag fand die erste Demonstration gegen die Angriffe Israels auf den Gazastreifen in Houston mit etwa 600 Partizipanten unter dem Motto stoppt den Völkermord statt.

Heute geht der Protest in die zweite Runde. Vor der israelischen Botschaft und am Highway wird kommuniziert, was irritiert. Wie die Protestanten die Lage einschätzen und wie die USA mit der Angelegenheit vernetzt ist, verdeutlichen deren Plakate:

Weiterlesen

Advertisements