Networking der Mediaagenturen

Dem Networking zwischen Werbetreibenden und Medien wird hier anhand eines Akteurs gefolgt, der diesen Zwischenraum analysiert: Recma.
Die Werbebudgets werden Weiterlesen
Advertisements

Bilder vom Palestina-Israel Networking in Houston

Die Verbindung der Kulturen wird selten so offensichtlich wie zu Zeiten einer Krise. Israel bekämpft eine Terrorgruppe im Gazastreifen und tötet und verletzt dabei viele Zivilisten trotz Einsatz neuester Waffentechnik.

Deren Angehörige wohnen zum Teil im Exil. In anderen Ländern, anderen Städten versuchen sie ihren Angehörigen durch Aufrufe zur Solidarität zu helfen. Diese Mobilisierung veranschaulicht die Verflochtenheit der Kulturen.

Anlass der wiederholten Präsenz der palästinensischen Amerikaner auf der Straße ist die Israel Solidarity Rally in Houston. Eine Konterdemonstration, die Weiterlesen

Flyer und Kalender- Networking der alten Schule

Dieser Artikel geht von aktivistischen Medien aus und exploriert eine aktuelle Krise. Er reflektiert das Radikale im Globalen und zeigt anhand des Konzepts der Glokalisierung auf, wie unfunktionell der Einsatz von Waffen gegen Ideologien und Aktionsnetze, bzw. Organisationen in Städten ist.

Ein Flyer der auf Demonstrationen in Houston verteilt wird vernetzt einige Informationsmedien der Aktivisten für Frieden in Palestina/Israel auf einem kleinen Stück Papier – und über die Webseite von Indymedia.

Eine historische und doch aktuelle Variante des sogenannten radikalen Networkings existiert auch in Form eines Kalenders unter dem Namen Slingshot. Auf der Webseite zum Kalender findet sich weltweites radikales Networking.

Aber wer wird via Flyer vernetzt und was ist radikal? Weiterlesen

Induktive Theorie. Anknüpfen an die Akteur-Netzwerk-Theorie.

Einer der einflussreichsten Sozialtheorien folgend, die seit etwa den 80er Jahren emergiert und Wissenschafts- und Technikforschung transnational mit Texten verändert, werde ich mich im Folgenden oszillierend zwischen Feld und Text bewegen.

Die Spuren dieser Bewegung finden Sie hier. Ich lade Sie ein teilzunehmen an diesem Projekt und es mit Ihrer Meinung konstruktiv zu bereichern.

Die Frage wie Technik und Wissenschaft auf die Gesellschaft einwirken und diese verändern, könnte zum Teil beantwortet werden. Jeder von Ihnen kennt seine Geschichte und Auseinandersetzung mit neuen Techniken.

Teilen Sie diese mit. Schaffen wir einen Konsens: Jetzt und hier. Nutzen Sie die Medien, anstatt von ihnen benutzt zu werden. Ersetzen wir den Fragebogen durch ein dezentrales Forum zum Diskurs: Das Internet – oder besser Web 2.0.

Eine interessante Gegenwartslektüre schreibe ich Ihnen.