Finanzielle Motivation zum internationalen Networking der deutschen Forschung

Networking der deutschen Forschung ist politisch. Darüber verbreitet Kooperation International heute Informationen des Internationalen Büros des BMBF.

Bis zu 30000 Euro können für die Anbahnung von Kontakten für internationale Kooperationen vom Staat locker gemacht werden, wenn sie innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten geschmiedet werden. Stichtag ist der 30. April 2009.

Ein kurzer Seitenblick nach Frankreich zeigt neue Wege der demokratischen Beteiligung im Internet, die das Thema Forschung und Entwicklung betreffen. Bis zum 19. April 2009 können Franzosen ihr Wissen zur Formulierung einer Strategie der Forschungs- und Innovationspolitik per Foren beisteuern. Die Bürgerbeteiligung wird ihre Früchte in diesem Bereich also erst in zukunft tragen.

Doch wie wirkt sich die aktuelle Forschungs- und Innovationspolitik der Bundesrepublik aus?  Die Ziele, Adressaten und Netzwerkeffekte des offensichtlich resultierenden gönnerhaften Verhaltens werden in diesem Post beleuchtet.

Ziel dieses Geldflusses ist, Weiterlesen

Advertisements

Politik des wissenschaftlichen Networkings

Eine Initiative der deutschen Außenpolitik zielt auf die Beziehungen der deutschen Wissenschaft(-ler) ins Ausland ab. Sie wird ihren Anfang auf der KonferenzConnecting worlds of knowledge. German Foreign Policy for more Education, Science and Research“ nehmen, die am 19 und 20 Januar stattfindet.

Mit 43 Millionen Euro sollen die Netzwerke Weiterlesen

Networking für die wissenschaftliche Karriere – Wie werde ich Doktor

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt ein weiteres Portal für Wissenschaftler. Der Betreiber befindet sich an der RWTH Aachen und hat den prägnanten Namen „Zentrum für Lern- und Wissensmanagement und Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau (ZLW/IMA)“. Ähnlich interessant ist die Bezeichnung des Portals KISSWIN. Gewinnen Doktoranden ihren Titel durch Küsse oder wie?

Eine Übersicht für wen das Portal was bietet Weiterlesen

Induktive Theorie. Anknüpfen an die Akteur-Netzwerk-Theorie.

Einer der einflussreichsten Sozialtheorien folgend, die seit etwa den 80er Jahren emergiert und Wissenschafts- und Technikforschung transnational mit Texten verändert, werde ich mich im Folgenden oszillierend zwischen Feld und Text bewegen.

Die Spuren dieser Bewegung finden Sie hier. Ich lade Sie ein teilzunehmen an diesem Projekt und es mit Ihrer Meinung konstruktiv zu bereichern.

Die Frage wie Technik und Wissenschaft auf die Gesellschaft einwirken und diese verändern, könnte zum Teil beantwortet werden. Jeder von Ihnen kennt seine Geschichte und Auseinandersetzung mit neuen Techniken.

Teilen Sie diese mit. Schaffen wir einen Konsens: Jetzt und hier. Nutzen Sie die Medien, anstatt von ihnen benutzt zu werden. Ersetzen wir den Fragebogen durch ein dezentrales Forum zum Diskurs: Das Internet – oder besser Web 2.0.

Eine interessante Gegenwartslektüre schreibe ich Ihnen.