Visualisieren von und mit Webseiten

Dieser Post schlägt den Bogen von Kunst über die Wissenschaft zu Politik und tangiert die Wirtschaft. Alle haben eines gemeinsam: Sie visualisieren – unter anderem – Ideen, Daten, Probleme. Welche Mittel zu diesem Zweck stehen heute – gegebenenfalls frei – zur Verfügung?

Das Resumee verlinkt, wonach ich gesucht habe. Ein Tool, das komplexe Daten untersucht und in ihrer Vernetzung darstellt – auch wenn es nicht ganz so flexibel oder frei ist, wie ich es gerne gehabt hätte. Der Weg dorthin führt über verschiedene Werkzeuge zur Visualisierung. Zunächst erfuhr ich – und lesen Sie – jedoch über die Kunst.

Es gibt verschiedene Ansätze, nützliche und eher ästhetische lassen sich im Web finden. Das Visualisieren von, beziehungsweise des Networkings von Webseiten ist hier möglich.

Hinter dieser Anwendung von 2006 stecken Weiterlesen

Advertisements

Networking der deutschen Forschung

Heute startet die Analyse der deutschen Wissenschaft Seitens des Außwärtigen Amts. Auf den Webseiten zu dieser Initiative lässt sich bereits ein globales Akteur-Netzwerk erkennen. Wie die weltweit verstreuten Akteure in ein Netzwerk gegossen werden beschreibt dieser Artikel.

Dieses Netzwerk besteht etwa aus 20,000 Kooperationsvereinbarungen mit 4000 Partneruniversitäten in 140 Ländern schreibt das Außwärtige Amt. Ausgehend von 248 Weiterlesen

Politik des wissenschaftlichen Networkings

Eine Initiative der deutschen Außenpolitik zielt auf die Beziehungen der deutschen Wissenschaft(-ler) ins Ausland ab. Sie wird ihren Anfang auf der KonferenzConnecting worlds of knowledge. German Foreign Policy for more Education, Science and Research“ nehmen, die am 19 und 20 Januar stattfindet.

Mit 43 Millionen Euro sollen die Netzwerke Weiterlesen

Bilder vom Palestina-Israel Networking in Houston

Die Verbindung der Kulturen wird selten so offensichtlich wie zu Zeiten einer Krise. Israel bekämpft eine Terrorgruppe im Gazastreifen und tötet und verletzt dabei viele Zivilisten trotz Einsatz neuester Waffentechnik.

Deren Angehörige wohnen zum Teil im Exil. In anderen Ländern, anderen Städten versuchen sie ihren Angehörigen durch Aufrufe zur Solidarität zu helfen. Diese Mobilisierung veranschaulicht die Verflochtenheit der Kulturen.

Anlass der wiederholten Präsenz der palästinensischen Amerikaner auf der Straße ist die Israel Solidarity Rally in Houston. Eine Konterdemonstration, die Weiterlesen

Networking für Gaza in USA, Kanada und Afrika

Weltweit wird Kritik an dem Vorgehen der israelischen Regierung in Gaza geübt. Wie sich Networking in Akte der Solidarität übersetzt wird anhand der folgenden Beispiele veranschaulicht.

Bemerkenswert im Zuge der jüdischen Kontroverse bezüglich der israelischen Invasion ist die Maßnahme jüdischer Frauen in Toronto, die Weiterlesen

Flyer und Kalender- Networking der alten Schule

Dieser Artikel geht von aktivistischen Medien aus und exploriert eine aktuelle Krise. Er reflektiert das Radikale im Globalen und zeigt anhand des Konzepts der Glokalisierung auf, wie unfunktionell der Einsatz von Waffen gegen Ideologien und Aktionsnetze, bzw. Organisationen in Städten ist.

Ein Flyer der auf Demonstrationen in Houston verteilt wird vernetzt einige Informationsmedien der Aktivisten für Frieden in Palestina/Israel auf einem kleinen Stück Papier – und über die Webseite von Indymedia.

Eine historische und doch aktuelle Variante des sogenannten radikalen Networkings existiert auch in Form eines Kalenders unter dem Namen Slingshot. Auf der Webseite zum Kalender findet sich weltweites radikales Networking.

Aber wer wird via Flyer vernetzt und was ist radikal? Weiterlesen